Portobello Burger, Romesco Soße, Avocado Tomaten Salsa, Spicy Mayo & Veggies

Wenn ich schon Portobello Pilze beim Einkaufen entdecke und die noch aus Polen kommen, mussten sie in den Einkaufswagen 🙂

Ich finde es sehr schade, dass man die Pilze in der Region nicht so oft bekommt. Nun ja, endlich habe ich sie wieder gekauft. Der erster Gedanke war die Pilze mit Mozzarella und Tomaten zu überbacken, aber irgendwie fand ich den Gedanken doch etwas zu langweilig. Danach kam ich auf die Idee vegetarische Burger zu machen 🙂 Es war ja auch Karfreitag und man sollte ja kein Fleisch essen und so …

Eins kann ich Euch sagen, die Burger waren sowas von köstlich, dass ich das Rezept in meinen Lieblingsrezepten gespeichert habe! Die Pilze sind saftig und aromatisch, die Romesco Soße und Avocado Salsa geben dem Ganzen eine cremige Note und das Gemüse und das Grünzeug geben Einem das Gefühl, was richtig gesundes gegessen zu haben. Klingt das nicht lecker?

Für die Vegan Version einfach Mayo und Käse in der Veganen Version nehmen 🙂

Zutaten für 2 Burger:

Portobello Pilze

  • 2 Portobello Pilzen
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamico
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • Salz, Pfeffer

Romesco Soße

  • ca. 170 g gegrillte Paprika aus dem Glas
  • 4-5 getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Rotweinessig
  • 3 El Mandelblättchen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Paprikapulver, geräuchert
  • Salz, Pfeffer

Avocado-Tomaten Salsa

  • 1 große Avocado
  • 1 große reife Tomate
  • Salz, Pfeffer
  • Chiliflocken

Spicy Mayo 

Zusätzlich

  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • frischer Rucola
  • Microgreens (Gartenkresse, Sango-Rettichkresse)
  • gepickelte Rote Zwiebeln
  • 4 Scheiben Lieblingskäse

Die Pilze sauber machen und die Strunks entfernen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.

Für die Marinade das Olivenöl mit Balsamico, Kräutern und Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel vermischen. Die Pilze damit mit Hilfe eines Küchenpinsels bestreichen. So lange stehen lassen bis der Backofen sich aufgeheizt hat.

Das Backblech mit Alufolie abdecken. Die Pilze in den Backofen geben und die Temperatur des Backofens auf 180°C reduzieren. Die Pilze ca. 20 Minuten backen. Man braucht ungefähr so lange bis alle anderen Zutaten fertig sind.

Die Zucchini waschen, längst halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel abziehen, halbieren und auch in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin bei mittlerer Hitze andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Romesco Soße alle Zutaten in einem Food Processor / Mixer pürieren.

Für die Avocado Tomaten Salsa. Die Avocado mit einer Gabel zerdrücken. Die Tomate waschen, den Strunk entfernen und fein würfeln. Mit Salz, Pfeffer und Chili Flocken würzen.

Für die Spicy Mayo, Mayonnaise und Sriracha in einer kleinen Schüssel verrühren.

Die Pilze aus dem Backofen herausnehmen. Das Gemüse aus der Pfanne in eine Schüssel umfüllen.

Die Pilze in die Pfanne geben und kurz von beiden Seiten anbraten. Die Pilze sollten schön karamellisiert sein. Die Innenseite der Pilzen mit je 2 Käsescheiben belegen. Die Pfanne mit den Pilzen in den Backofen geben, wenn möglich die Grillfunktion einschalten.

Inzwischen 2 Lieblingsburgerbrötchen toasten. Die untere Seite mit Romesco Soße bestreichen. Die Avocado-Tomaten Salsa darauf verteilen.

Jetzt kommen die Portobello Pilze, Zucchini-Zwiebel-Gemüse und die gepickelten Zwiebeln. Danach folgen Rucola und Kresse.

Die Deckeln mit Spicy Mayo bestreichen und darauf legen.

Ich hoffe, Ihr werdet genauso begeistert sein wie ich 🙂

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, die Ihr über Links zu Amazon auf meiner Website abschließt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*