Marmorkuchen – super saftig & schokoladig

Ich war noch nie ein Fan vom Marmorkuchen … Der war mir schon immer viel zu trocken … Geht gar nicht 😉 Nun ja – ein Freund von mir liebt Marmorkuchen und da er am Sonntag Geburtstag hatte, habe ich zum ersten Mal einen Marmorkuchen gebacken. Ich muss zugeben, der Kuchen hat sogar mir geschmeckt. Da ihr immer wieder nach einem Rezept fĂŒr Marmorkuchen fragt … Here you go 🙂

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g Feinster Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 5 Eier (GrĂ¶ĂŸe M)
  • 200 g Schwand (24% Fett)
  • 4 EL Backkakao
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Pflanzenöl

Schoko-Glasur:

  • 100 g Zartbitterschokolade (54% Kakao)
  • 40 g Butter

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Eine Gugelhupf Backform (2,5 Liter Fassungsvermögen) fetten und mit Mehl bestÀuben. Den Backofen auf 175°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.

Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rĂŒhren. Die Masse sollte fluffig und sehr hell sein. Nach und nach Eier zugeben und jedes Mal so lange rĂŒhren bis die Masse cremig und fluffig ist.

Das Mehl mit Natron und Backpulver sieben und löffelweise mit Schwand zugeben und immer wieder schön verrĂŒhren. Die Masse sollte schön fluffig sein. Die HĂ€lfte der Masse in die Backform geben.

Die andere HĂ€lfte mit Kakao, Milch und Öl verrĂŒhren. Die dunkle Masse in die Form geben, glatt streichen.

Mit einem Messer Kreise ziehen, so dass die Marmorierung entsteht.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen. Aus dem Backofen herausnehmen und ca. 10 Minuten in der Backform lassen, danach auf ein Teller stĂŒrzen und auskĂŒhlen lassen.

FĂŒr die Glasur die Schokolade mit Butter im Wasserbad schmelzen lassen, umrĂŒhren. Den Kuchen damit begiessen.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*