Rinderfiletstreifen, Parmesan-Kartoffelpüree & Karamellisierte Rotwein-Zwiebeln

Es klingt nach viel Arbeit aber ehrlich gesagt das Ganze dauert wirklich nicht lange 🙂 Wenn ihr das Gericht auf dem Teller habt … Ohh Gott keiner von euch wird an das Vorbereiten und an das Kochen denken … Das Ganze schmeckt einfach viel zu gut … ein perfektes aussergewöhnlicher Abendessen!

Zutaten für 2 Personen:

  • 350 g Rinderfilet, in Streifen geschnitten
  • 350 g Braune Champignons
  • 3 Rosmarinzweigen
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer

Parmesan-Kartoffelpüree:

  • 450 g Kartoffeln
  • 4 EL Milch
  • 2 EL Butter
  • 50 g geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Karamellisierte Rotwein-Zwiebeln:

  • ca. 300 g Zwiebeln
  • 6 EL Brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 6 EL Pflanzenöl
  • 100 ml Rotwein

Wir fangen mit Rotwein-Zwiebeln. Die Zwiebeln halbieren und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin ca. 7 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. In einer anderen Pfanne den Zucker so lange erhitzen bis er sich gelöst hat und anfängt zu karamellisieren. Mit Rotwein ablöschen. Ca. 2 Minuten köcheln lassen und danach über die Zwiebeln gießen. Alles zusammen so lange schmoren lassen bis die Zwiebeln schön weich sind.

Für das Parmesan-Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen, klein schneiden und im Salzwasser so lange kochen bis sie weich sind. Abgießen und mit den restlichen Zutaten vermischen.

Das Rinderfilet in Streifen schneiden und mit Pfeffer würzen. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Butter zugeben und das Fleisch mit dem Rosmarin scharf anbraten. Die Pilze klein schneiden und mit dem Fleisch kurz anbraten. Mit Salz nachwürzen. Alles schön auf einem Teller anrichten und genießen 🙂

" data-link="https://twitter.com/intent/tweet?text=Rinderfiletstreifen%2C+Parmesan-Kartoffelp%C3%BCree+%26+Karamellisierte+Rotwein-Zwiebeln&url=http%3A%2F%2Ftastymatter.com%2Frinderfiletstreifen-parmesan-kartoffelpueree-karamellisierte-rotwein-zwiebeln&via=">">Twittern
3 Shares

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*