Mandel-Tarte mit Ricotta, Himbeeren und Johannisbeeren

Eine super tolle, Sommer Tarte mit knusprigem Mandelboden, leckerem Ricotta-Guss und köstlichen frischen Beeren. Sehr einfach nachzubacken. Egal ob frisch gebacken oder im Kühlschrank gekühlt; sie schmeckt sowas von gut.

Zutaten für den Boden:

  • 100 g abgezogene, gemahlene Mandeln
  • 100 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 20 g Feinster Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 100 g weiche Butter
  • 4 EL kaltes Wasser

Ricotta-Guss:

  • 250 g Ricotta
  • 100 ml Schlagsahne (30 % Fett)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 60 g Feinster Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 35 g Speisestärke
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone

Belag:

  • 400 g rote Johannisbeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 50 g abgezogene, gemahlene Mandeln
  • 5 EL Himbeergelee, oder passierte Himbeermarmelade

Zuerst Mürbeteig zubereiten. Alle Zutaten schnell zu einem Teig verarbeiten. Am besten in einem Food Processor oder mit den Händen. Der Teig wird ziemlich klebrig sein. Nicht zu viel Mehl zugeben!

Boden einer Springform (Durchmesser 30 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form geben und mit bemehlten Händen den Teig in die Form drücken, so dass ein 1 cm hoher Rand entsteht. Die Form für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank geben.

Den Backofen auf 200°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.

Die Form aus dem Kühlschrank nehmen. Den Boden mit der Marmelade bestreichen, mit den gemahlenen Mandel bestreuen.

Die Beeren gleichmässig verteilen.

Für den Ricotta-Guss alle Zutaten glatt rühren.

Den Guss über die Beeren geben.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten lang backen. Aus dem Ofen herausnehmen und abkühlen lassen. Ihr könnt den Kuchen entweder gleich geniessen oder gerne im Kühlschrank kühlen. Ich musste ihn natürlich gleich, noch ziemlich warm probieren 🙂 YUMMYYY

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*