Zarte Linzer Cookies

Ich finde es sehr schade, dass Adventszeit schon vorbei ist … Das Backen vor Weihanchten macht irgendwie besonders viel Spaß 🙂

Das Gute ist, dass man Kekse immer backen kann. Die Mürbe Linzer Cookies sind schön zart, nüssig und erfrischend; gefüllt mit der besten Himbeermarmelade der Welt. Lecker!!!

Zutaten für ca. 25 Stück:

  • 170 g weiche Butter
  • 100 g Feinster Zucker
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • Prise Zimt
  • 1 Eigelb (Größe L)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125 g Weizenmehl
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 1/4 TL Salz

Zusätzlich:

  • Himbeermarmelade
  • Puderzucker zum Bestäuben

Die Butter mit dem Zimt, Zucker und der Zitronenschale schaumig rühren (ca. 4 Minuten). Die Masse sollte schön fluffig sein. Das Eigelb und Vanilleextrakt hinzugeben und verrühren. In einer anderen Schüssel das gesiebte Mehl mit den gemahlenen Mandeln und dem Salz vermengen. Zu der Eier-Butter-Mischung geben und alles schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig halbieren, jeweils zu einer Kugel formen, flach drücken und in Frischhaltefolie einwickeln. Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Ein Teigstück aus dem Kühlschrank herausnehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 4 mm dünn ausrollen. Die Linzer Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Den Backofen auf 175°C (Oben- Unterhitze) vorheizen.

Die Linzer Cookies ca. 8 – 10 Minuten goldgelb backen. Auf einem Küchengitter auskühlen lassen.

Auf die Kekse ohne Loch ein Teelöffel Marmelade setzen und einen Keks mit Loch darauf setzen.

Mit ganz viel Puderzucker bestäuben. In einer Metalldose halten sich die Kekse wochenlang frisch. Sooo lecker 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*