Zarte Lebkuchenherzen gefüllt mit Pflaumenmus

Ohhh Gott sind sie so super zart… Die Lebkuchenherzen auf polnischer Art gefüllt mit Pflaumenmus… mit Zartbitterschokolade überzogen… Wie köstlich klingt das den bitte? Sie schmecken nicht wie die herkömmlichen Lebkuchen die man im Supermarkt bekommt! Man muss sie auch nicht tage- oder wochenlang lagern bis sie weich werden 😉 DIESE Lebkuchenherzen sind gleich nach dem Backen weich UND kaum zu Glauben ABER sie bleiben einfach immer weich … Verrückt oder? Die Polen können schon gut backen 😀 Ich kann nur sagen – Ein Traum für den Gaumen!

Achtet darauf den Teig mindestens 24 Stunden vor dem Backen vorzubereiten!

Zutaten:

  • 1 kg Weizenmehl
  • 8 Eigelb (Größe M)
  • 3 Eiweiß (Größe M)
  • 1 1/2 cup Feinster Zucker
  • 3 EL Kakao
  • 200 ml Saure Sahne (am besten 18% Fett)
  • 3 TL Natron
  • 4 TL Lebkuchengewürz
  • 250 g Butter
  • 400 g Honig

Zusätzlich:

  • 1 Glas Pflaumenmus

Schoko-Glasur:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Butter

Das Mehl mit dem dunklen Kakao in eine große Schüssel sieben.

Den Honig mit Lebkuchengewürz aufkochen, vom Herd nehmen. Die Butter zum Honig geben. Nach ca. 5 Minuten sollte  die Butter geschmolzen sein, umrühren und abkühlen lassen.

In einer kleinen Schüssel die saure Sahne mit dem Natron verrühren auf die Seite stellen. Die Sahne sollte ihren Volumen vergrößert haben.

Das Eiweiß steif schlagen. Den Zucker löffelweise nach und nach zugeben und weiter schlagen bis eine glänzende Masse entstanden ist. Die Eigelbe zugeben und alles verrühren.

Die Eier-Masse zum Mehl zugeben und vorsichtig unterheben. Den Honig zugeben und vorsichtig mit der Masse vermengen. Zum Schluss die Sahne zugeben und alles vermischen bis ein glatter Teig entstanden ist. Achtung der Teig wird klebrig / dickflüssig sein, so ist auch richtig :). Den Teig für mindestens 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Nach der Ruhezeit wird der Teig wie eine Knetmasse aussehen und so ist der perfekt zum ausrollen!

Am nächsten Tag die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Vom Teig immer ein Stück abreißen und ca. 3 mm dünn ausrollen. Mit einem runden Ausstecher Lebkuchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Jeweils in die Mitte der Lebkuchen einen kleinen Teelöffel Pflaumenmus geben.

Falls ihr keinen hausgemachten Pflaumenmus habt kauft den „Mühlhäuser – Thüringer Pflaumenmus“. Für mich das beste Pflaumenmus den man in Deutschland bekommt 🙂

Einen zweiten Lebkuchen darüber setzen, Ränder gut andrücken.

Mit einem Herzförmigen Ausstecher Lebkuchenherzen ausstechen.

Der übrige Teig einfach immer wieder verkneten. Es funktioniert super!

Den Backofen auf 180°C (Oben- Unterhitze) vorheizen. Die Lebkuchen ca. 10 – 12 Minuten backen. Aus dem Backofen herausnehmen und abkühlen lassen. Für die Schokoglasur die Schokolade klein hacken und mit Butter im Wasserbad schmelzen lassen. Die Lebkuchen mit der Schokoladenglasur überziehen. Man kann die Lebkuchen entweder in die Schokolade tauchen oder mit Hilfe eines Küchenpinsels bestreichen.

 

Die Lebkuchen auf einen Kuchengitter setzen und warten bis die Schokolade festgeworden ist. In einer Metalldose aufbewahren. Lasst euch schmecken. Trinkt eine heiße Schokolade verfeinert mit einem kleinen Teelöffel Zimt!

" data-link="https://twitter.com/intent/tweet?text=Zarte+Lebkuchenherzen+gef%C3%BCllt+mit+Pflaumenmus&url=http%3A%2F%2Ftastymatter.com%2Fzarte-lebkuchenherzen-gefuellt-mit-pflaumenmus&via=">">Twittern
101 Shares

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*