Wiener Käsekuchen – Der fluffigste und cremigste – Ohne Boden !!!

So meine Lieben ich verrate euch heute das Rezept für den besten Käsekuchen EVER !!! Dieser Käsekuchen ist echt der absolute Wahnsinn. Er ist cremig, er ist fluffig und er schmeckt erfrischend köstlich. Ein purer Genus!!! Ihr werdet ihn einfach nur lieben 🙂

Zutaten:

  • 750 g Quark / Topfen (40% Fett)
  • 250 g Quark / Topfen (20% Fett)
  • 250 g Butter
  • 10 Eier (Größe M)
  • 300 g Feinster Zucker
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 TL abgeriebene Orangenschale

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben!

Den Backofen auf 180°C (Ober- Unterhitze) vorheizen. Den Boden einer Springform (mindestens 28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, den Ring aufsetzen und die Form fetten. Eine Backform bis zur Hälfte mit kochendem Wasser füllen und auf den Boden des Backofens stellen.

Die Eier trennen. Die weiche Butter in eine große Schüssel geben und ca. 5 Minuten lang schaumig rühren. Die Eigelbe mit Zucker verrühren und nach und nach (löffelweise!) zur Butter geben und weiter rühren. Den Quark, das gesiebte Mehl und die Orangenschale zugeben und alles zu einer sehr cremigen Masse verrühren.

Die Eiweiße steif schlagen und unter die Quarkmasse sehr vorsichtig unterheben. Die Masse in die Form geben und glatt streichen.

Den Käsekuchen ca. 70 Minuten backen. Die Tür des Backofens aufmachen und den Kuchen im Backofen auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben.

7 Comments

  1. Raphael Giesbrecht

    Hallo, ich habe den kuchen genau so gemacht wie beschrieben, sah auch alles super aus.
    Nach dem erhalten hab ich ihn aus der Form genommen. Er ist auseinander gefallen und Flüssigkeit ist rausgelaufen.
    Was hab ich falsch gemacht?
    Ist die Zutatenliste vollständig?

    • tastymatter

      Hallo Raphael, das höre ich zum ersten Mal 😉 Evtl war er noch nicht durchgebacken. Jeder Backofen ist etwas anders … Ich, meine Freunde haben ihn schon mehrmals gebacken und sowas kam noch nie vor. Wenn du dich traust den noch mal zu backen, backe ihn etwas länger und kühle ihn in der Form komplett aus 🙂

  2. Hallo, auch alles nach Rezept ,nichts geworden, fettig fiel zusammen irgendwas ist verkehrt ich meine die Butter ist zuviel.

    • tastymatter

      Hallo Brigitte, haben alle Zutaten Zimmertemperatur gehabt? Vielleicht musst du ihn etwas länger backen? Eine Freundin von mir backt diesen Käsekuchen immer wieder und ist super begeistert 🙂

  3. Hallo, ich bin auch nur mittel begeistert….die Masse lief während des Backens schon über den Rand, finde 10 Eier recht viel für diesen Kuchen. Er wirkt nach dem Backen sehr fettig. Schade.

    • Hallo Claudia, ich lese immer wieder solche Kommentare und bin echt traurig. Meiner ist einfach perfekt geworden. Wenn Du magst probier evtl. eine größere Springform zu nehmen (28 cm Durchmesser?). Waren deine Zutaten alle zimmertemperiert? Die Eier sollten nicht größer wie Größe M haben und das Mehl wiege ich ab und schreibe die Gramm Menge im Rezept. Tut mir leid, dass der Käsekuchen bei dir nichts geworden ist. Ganz Liebe Grüße Agnes

      • tastymatter

        Hallo Claudia ich habe meine Freundin Melanie gefragt wie sie diesen Käsekuchen gebacken hat (nicht nur einmal!).
        Das war meine Frage:

        “Melly weißt du noch was für Quark du genommen hast als du den Käsekuchen gebacken hast ?
        Hast du alles genau nach dem Rezept gemacht ?”

        Die Melanie schrieb:

        “Hihi, wie meinst du? Beim ersten Mal, ja (das war perfekt) und beim zweiten mal was ich da hatte ich glaube 20% und Magerquark halb halb (das war geschmacklich gut, aber mir ist wie Wasser weggelaufen). Wir haben aber auch nach wie vor keinen Backofen, sondern nur Mikro mit backfunktion (das ist ein wenig kompliziert) 🤪”

        Also wenn sie das so macht wie im Rezept beschrieben – kommt der Kuchen immer perfekt raus 🙂 sogar auf einer Mikro mit Backfunktion hihi

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*