Terrassenplätzchen

Terrassenplätzchen

Ein Klassiker der Weihnachtsbäckerei. Terrassenplätzchen aus leckerem Mürbeteig sind der Hingucker auf jedem Adventsteller. Sehr einfach in der Zubereitung. Sie sind schön zart und bleiben wochenlang frisch. Ich liebe sie 🙂

Zutaten für etwa 20 Stück:

  • 350 g Mehl (Type 405)
  • 60 g fein gemahlene Mandeln
  • 200 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Orangenschalle
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 Eigelb

Zusätzlich:

  • etwa 200 g Himbeermarmelade
  • Puderzucker zum Bestreuen

Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, gemahlene Mandeln darübergeben und die kalte Butter in kleinen Stückchen auf dem Mehl verteilen. Zucker, Vanillezucker, Orangenschalle und Salz damübergeben und schnell vermischen. Eier und Eigelb zugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Mit Frischhaltefolie umhüllen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dünn ausrollen. Plätzchen mit 3 Ausstechern (6 – 4,5 – 3 cm Durchmesser) ausstechen. Das kleinste Plätzchen noch einmal mit einem runden Ausstecher (1 cm Durchmesser) ausstechen, sodass ein Ring entsteht. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

 

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C (Umluft) ca. 12 Minuten backen. Die Ringe schon nach 8 Minuten herausnehmen, da sie schneller bräunen als die übrigen Plätzchen. Auskühlen lassen.

Die Marmelade auf die Plätzchen geben und terrassenförmig zusammensetzen. Mit den Ringen abschließen. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*