Streuselkuchen – Omas Klassiker

Vor ein paar Wochen war ich auf ein Sommerfest eingeladen … Ich fragte meine Freunde was sie sich für Kuchen wünschen … Ein Freund hat gefragt ob ich einfach einen Streuselkuchen machen könnte … ich war ziemlich überrascht und fragte: ja aber was hättest du gerne für einen Streuselkuchen? Ich dachte er sagt irgendwas mit Obst … was schönes, ausgefallenes … Nein hat er gesagt … einfach ohne Schnick Schnack … Na dann 🙂

Weil die Oma immer den besten gemacht hat, mit dicken Streuseln, weich und einfach nur lecker. Here you go … für mich das beste Rezept … und der eine Freund war überglücklich 🙂

Zutaten für den Hefeteig:

  • 150 g weiche Butter
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 2 Eier (Größe M)
  • 100 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 600 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 25 g Frische Hefe

Zutaten für die Streusel:

  • 150 g geschmolzene Butter
  • 150 g Zucker
  • 300 g Weizenmehl (Typ 405)

Zusätzlich:

  • 1 Ei (Größe M)

Meine Oma hat immer gesagt, bei Hefe muss man was beachten, und zwar Frische Hefe braucht seine Zeit und gute Hände.

Also machen wir das, so wie die Oma gesagt hat. Zuerst 250 ml lauwarme Milch mit 1 EL Zucker und der Hefe verrühren. Das Mehl zugeben und noch mal verrühren.

Der Vorteig sollte glatt sein, also er sollte keine Mehlklümpchen haben. Die Schüssel abdecken und ca. 25-30 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.

Das restliche Mehl mit dem restlichen Zucker und Salz vermischen. Den Vorteig und die Eier zugeben. Langsam anfangen den Teig zu kneten. Zum Schluss die geschmolzene Butter unterkneten. Der Teig so lange kneten, bis er schön geschmeidig und elastisch ist. Zu einer Kugel formen und abgedeckt ca. 90 Minuten gehen lassen.

Inzwischen die Streusel zubereiten. Alle Zutaten in einer Schüssel zu Streuseln formen. Zuerst mit den Fingern, danach die Schüssel immer wieder kreisförmig bewegen, so bekommt ihr schöne, große und runde Streuseln. Die Schüssel in den Kühlschrank stellen.

Den Boden einer Springform (32 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Den Teig noch mal durchkneten.

Den Teig in die Form geben und mit den Fingern in den Boden drücken. Das Ei etwas in einer kleinen Schüssel verrühren und den Teig damit bepinseln.

Die Streuseln darauf verteilen. Den Kuchen noch mal mit einem Küchentuch abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180°C (Oben- Unterhitze) vorheizen. Den Kuchen ca. 40 Minuten goldgelb backen.

Aus dem Backofen herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Sieht er nicht toll aus?

Mit Marmelade servieren. Der Kuchen schmeckt super gut am nächsten Tag, stückchenweise in den Kaffee tunken … Herrlich 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*