Steinpilz Bœuf Stroganoff – Zart, Aromatisch & Köstlich

Vor ein paar Tagen hat mein Freund Geburtstag gehabt … Ich muss sagen was das Kochen angeht sind wir uns sehr ähnlich 🙂 Er steht nämlich auch sehr gerne in der Küche und zaubert immer wieder Leckereien vom Feinsten.

Aber zurück zu dem Geburtstag … Da meine bessere Hälfte der liebste Mensch der Welt ist und mich in den letzten paar Wochen bekocht und verwöhnt hat, wollte ich auch wieder was leckeres für ihn kochen 😉

Ein ganz besonderes, tolles Gericht mit frischen Kräutern und Steinpilzen – Bœuf Stroganoff. Super zart und würzig mit selbstgemachten Spinatnudeln – sehr fein!

Mein Freund hat gesagt: “Sowas kannst du öfter kochen” 🙂

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Rinderfilet, gewürfelt
  • Handvoll getrocknete Steinpilze
  • Handvoll frische Steinpilze
  • Handvoll frische Kräuter: Oregano, Petersilie, Rosmarin, Thymian
  • 2 große Zwiebeln, gewürfelt
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 100 ml Whiskey
  • 1 EL Dijon Senf
  • 1 EL Worcestersauce
  • 2 EL Mehl
  • 200 g Saure Sahne

Zuerst die Steinpilze mit kochendem Wasser begiessen und ca. 20 Minuten einweichen lassen.

In einem großen Schmortopf das Olivenöl erhitzen. Das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Fleisch herausholen. Die Butter in den Topf geben. Die gewürfelten Zwiebeln zugeben. Die Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse durchziehen und in den Topf geben. Paar Minuten anbraten. Tomatenmark hinzufügen und paar Minuten anbraten. Mit Whiskey ablöschen. Das Fleisch, Kräuter, Brühe, die Pilze mit dem Einweich-Wasser, Senf und Worcestersauce zugeben. Alles umrühren. Die Hitze etwas reduzieren.

Den Topf abdecken und ca. 2 Stunden schmoren. Immer wieder umrühren. Zum Schluss die frische Steinpilze zugeben und ca. 10 Minuten weich kochen.

Das Mehl mit der Sahne verrühren und in die Soße einrühren.

Alles noch mal kurz aufkochen und mit Nudeln servieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*