Skandinavische Roggenbrötchen mit Melasse

Perfekt mit Honig und Butter. Schön weich und köstlich … Findet ihr bei jedem Bäcker in Skandinavien 🙂 sooo lecker!!!

Wusstet ihr, dass Roggen die Verdauung aufgrund seines hohen Gehalts an Ballast- und spezifischen Schleimstoffen unterstützt? Melasse als wahrer Alleskönner enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, wie Mineralstoffe, darunter Magnesium, Kalium, Eisen, sekundäre Pflanzenstoffe und wertvolle Vitamine. Diese Brötchen sind der Hammer – die perfekte Lösung für ein zauberhaftes Frühstück.

Zutaten für 15 Stück:

  • 42 g frische Hefe (1 Würfel)
  • 700 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Melasse
  • 500 g Roggenmehl (Typ 1150
  • 500 g Weizenmehl (Typ 00)
  • 2 TL Salz

Zusätzlich:

  • kalter schwarzer Kaffee
  • Roggen oder Haferflocken (Feinblatt)

Das Wasser ein eine große Schüssel geben, die Hefe hineinbröckeln und darin auflösen. Die Melasse zugeben, verrühren. Roggen- und Weizenmehl sieben und mit dem Salz in die Schüssel geben. Den Teig so lange kneten bis er geschmeidig ist. Zu einer Kugel formen und ca. 2 Stunden abgedeckt gehen lassen. Den Teig noch mal kneten und in 15 Stücke teilen (jedes Stück ca. 125 g). Zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Die Brötchen ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.

Die Brötchen mit einem scharfen Messer einschneiden, mit kaltem Kaffee bepinseln und mit Roggenflocken bestreuen.

Den Backofen mit kaltem Wasser sprühen und die Brötchen ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*