Saftiger Mohnstrudel mit Walnüssen und Cranberries – Der Glücksbringer

Frohes Neues Jahr meine Lieben!!! Zur Feier des Tages präsentiere ich euch einen saftigen Mohnstrudel, der in Polen als Neujahrskuchen und gleichzeitig als Glücksbringer gilt 🙂 Er ist sehr schnell zubereitet, man verwendet nämlich den Mohnback – eine fertige Mohnfüllung. Meine Freunde würden sagen WAS??? JA JA JA ich weiß ich bin kein Fan von Fertigprodukten aber in diesem Fall sollte es schnell gehen. Am 1. Januar sind ja alle verkatert und keiner hat wirklich Lust sich in der Küche hinzustellen und stundenlang eine hausgemachte Mohnfüllung vorzubereiten 😉 Ich poste aber bald ein Rezept für eine selbstgemachte Mohnfüllung. Die schmeckt schon echt köstlich. However … der Strudel ist echt der Hammer, der Hefeteig super zart und alles einfach lecker.

Zutaten für den Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Würfel Frischhefe (42 g)
  • 50 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 4 Eigelb (Größe M)
  • 50 g Butter

Zutaten für die Füllung:

  • 1 kg Mohnback
  • 4 Eiweiß (Größe M)
  • Prise Salz
  • 80 g gehackte Walnüsse
  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 2 EL Paniermehl

Zutaten für den Zuckerguss:

  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 cup Puderzucker
  • 5 EL Orangeat

Das Mehl in eine große Schüssel sieben. In der Mitte eine Mulde drücken. Die Frischhefe hineinbröckeln und den Zucker und lauwarme Milch über die Hefe gießen. Mit etwas Mehl vom Rand die Hefe verrühren bis sie gelöst ist.

Zugedeckt am warmen Ort ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Die Butter schmelzen. Die Eigelbe zugeben und den Teig etwas verkneten. Die geschmolzene, lauwarme Butter eingießen und alles zu einem elastischen Teig verkneten. Eine Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 50 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung die getrockneten Cranberries mit kochendem Wasser begießen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Abtropfen lassen und klein hacken. Mit dem Mohnback, Walnüssen und Paniermehl vermischen. Den Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Mohnmasse unterheben.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche kurz durchkneten und halbieren. Jede Teighälfte zu einem Rechteck (35 x 40 cm) ausrollen. Jeweils eine Hälfte der Mohnfüllung aufstreichen, dabei an den langen Seiten 1,5 cm frei lassen.

Die Teigplatten jeweils von der langen Seite her aufrollen. Jede Rolle mit der „Naht“ nach unten auf ein mit Öl bepinselten Backpapier legen.

Einwickeln sodass ca. 2 cm Freiraum dazwischen bleibt. Auf ein Backblech legen und nochmals etwa 20 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180°C (Oben- Unterhitze) vorheizen. Die Mohnstrudel im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten goldgelb backen. Aus dem Backofen herausholen und abkühlen lassen.

Für den Zuckerguss den Zitronensaft erhitzen und mit Puderzucker und Orangeat verrühren. Die Strudel damit bepinseln. Mit gezuckerten Cranberries dekorieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*