Quark Cranberries Strudel

Meine Mama hat mich vor kurzem gefragt ob ich einen Hefekuchen machen könnte … Klar Mama 🙂 Da ich Quark im KĂŒhlschrank hatte dachte ich, ich probiere einen Quark Strudel zu backen … Um den etwas zu verfeinern habe ich Cranberries in die FĂŒllung gegeben. Das Ergebnis wie man sieht der Hammer … Sooooo lecker, weich und saftig … nicht zu sĂŒĂŸ und die Cranberries – eine perfekte Mischung!!!

Zutaten fĂŒr den Teig:

  • 600 g Weizenmehl
  • 80 g Feinster Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 7 g Trockenhefe
  • 80 g Butter, geschmolzen
  • 3 Eier (GrĂ¶ĂŸe M)
  • 250 ml Milch

Zutaten fĂŒr die QuarkfĂŒllung:

  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 50 ml Orangensaft
  • 500 g Quark (Magerstufe)
  • 150 g Mascarpone
  • 2 Eier (GrĂ¶ĂŸe M)
  • 80 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker

Zuckerguss:

  • 1 cup Puderzucker
  • 3 EL kochendes Wasser

ZusÀtzlich:

  • 1 Ei (GrĂ¶ĂŸe M)
  • 1 EL Milch

Zwei Backformen (je 24 x 13 cm) fetten und mit Backpapier auslegen, auf die Seite stellen.

Das Mehl mit dem Salz sieben. Die Milch erwĂ€rmen und mit Zucker und der Hefe verrĂŒhren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Milch und die Eier zum Mehl geben und kurz vermischen. Zum Schluss die geschmolzene Butter zugeben und einen lockeren Teig kneten (ca. 10 Minuten). Zu einer Kugel formen und abgedeckt ca. 1,5 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen verdoppelt haben.

Inzwischen die Cranberries mit dem Orangensaft in einem Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen. AbkĂŒhlen lassen.

FĂŒr die QuarkfĂŒllung einfach alle Zutaten glatt rĂŒhren. Zum Schluss die Cranberries unterheben. Sollte die FĂŒllung etwas zu flĂŒssig sein, gebt einfach 2 TL KartoffelstĂ€rke zu.

Den aufgegangenen Teig noch mal durchkneten, halbieren. Jedes StĂŒck zu einem Rechteck ca. 30 x 35 cm ausrollen.

Mit der HĂ€lfte der FĂŒllung bestreichen.

Zu einer Rolle aufrollen.

Mit einem scharfen Messer der LĂ€nge nach in der Mitte durchschneiden.

Beide Teile miteinander verdrehen/ flechten.

Die Zöpfe in die Backformen geben und noch mal ca. 40 Minuten gehen lassen.

Das Ei mit Milch verquirlen und die aufgegangenen Zöpfe damit bepinseln.

Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten goldgelb backen.

FĂŒr den Zuckerguss den Puderzucker sieben und mit kochendem Wasser verrĂŒhren.

Die Strudel aus dem Backofen herausnehmen und gleich mit dem Zuckerguss bepinseln. Etwas abkĂŒhlen lassen und am besten noch warm servieren 🙂

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*