“Piernik Staropolski” – Die Weltbeste Polnische Lebkuchen-Torte

Warum ich es das Rezept schon heute präsentiere? Weil man schon diese Woche den Teig kneten muss. Gebacken wird es erst eine Woche vor Weihnachten 🙂 Warum? Der Teig braucht mindestens 4 bis 6 Wochen Ruhezeit um sich zu entfalten … Aber dann … bekommt ihr eine Torte die jeden begeistern wird.

Ho Ho Ho!!! Was wäre die Weihnachtszeit ohne Lebkuchen?

Die Lebkuchen Torte ist ein uraltes Rezept Polens. Die schmeckt himmlisch gut und wird in jeder Familie nachgebacken und an Weihnachten vernascht. Sie zergeht auf der Zunge … Sie ist zart, aromatisch und einfach nur köstlich.

Sie braucht zwar Zeit um so richtig perfekt zu sein, aber was soll’s man freut sich um so mehr, da Weihnachten schon fast vor der Tür steht …

Alle Lebkuchen Fans verwöhnt euren Gaumen und backt die Torte nach 🙂 Ihr werdet es nicht bereuen!!!

Aus dem Teig könnt ihr auch gerne kleine, süße Lebkuchen backen!

Zutaten für den Teig, ergibt 3 Torten (13 x 26 cm):

  • 1 kg Weizenmehl
  • 500 g Akazienhonig
  • 255 g Feinster Zucker
  • 250 g Butter
  • 3 Eier (Größe L)
  • 3 TL Natron
  • 125 ml Milch
  • 60 g Lebkuchengewürz
  • 1/2 TL Salz

Zusätzlich:

Honig, Zucker und Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, so lange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Das Mehl mit Natron sieben und mit allen Zutaten einen ziemlich klebrigen Teig erstellen. Den Teig entweder in eine Glasschüssel, einen Topf oder Behälter geben, abdecken und für 4 – 6 Wochen an einem kühlen Ort (Kühlschrank, Keller) ruhen lassen.

In der Zeit wird der Teig fester und so lässt er sich sehr gut verarbeiten.

Eine Woche vor Weihnachten könnt ihr die Lebkuchenblätter backen.

Den Teig aus der Schüssel herausnehmen und in 4 gleich große Stücke teilen. Jedes Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (39 x 26 cm). Ein oder wenn ihr 4 gleich große Backbleche habt (39 x 26 cm) die dann fetten und mit Backpapier auslegen.

Den Backofen auf 175°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.

Den Teig in die Form geben und im vorgeheizten Backofen ca. 15 – 20 Minuten nacheinander backen.

Achtung! Wenn ihr alle 4 auf einmal backen möchtet, dann den Backofen auf 170°C (Umluft) vorheizen.

Die Lebkuchenblätter aus dem Backofen herausnehmen und abkühlen lassen.

3 Blätter mit Pflaumenmus bestreichen und zusammen setzen. Den vierten darauf legen. Mit Backpapier abdecken und ein Backblech darauflegen. Auf das Backblech könnt ihr ein schwerer Topf oder was schweres legen. So wird das Ganze gut zusammenhalten 🙂 Alles für 4 – 5 Tage ruhen lassen.

Kurz vor dem servieren die Schokolade mit Butter schmelzen lassen. Die Nüsse grob hacken.

Die große Torte in drei gleich große, kleinere Torten teilen/schneiden. Jede Torte mit Schokoglasur bestreichen, mit gehackten Walnüssen bestreuen und sofort servieren.

Die Torte könnt sehr lange an einem kühlen Ort aufbewahren. Ich wünsche euch einen guten Appetit 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*