Mandeln Apfel Marzipan Gugelhupf

Heute zeige ich euch wie man richtig ein Rührkuchen rührt 🙂 Der ganze Prozess ist schon wichtig. Nur wenn man lange rührt und die Zutaten wirklich nach und nach zugibt, wird der Kuchen perfekt und fällt nach dem Backen nicht zusammen.

Da es im Moment immer noch Herbst ist und man super leckere Äpfel vom Baum bekommt, backen wir einen Apfelkuchen, verfeinert mit gemahlenen Mandeln und Marzipan. Die Äpfel, Mandeln und Marzipan machen diesen Gugelhupf sehr saftig und halten ihn frisch für ein paar Tage. Geschmacklich ist dieser Kuchen der Hammer. Fluffig und köstlich!

Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Feinster Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 5 Eier (Größe M)
  • 350 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 160 ml Milch
  • 100 g angezogene, gemahlene Mandeln
  • 2 große Äpfel
  • 200 g Marzipanrohmasse

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Den Backofen auf 170°C (Ober- Unterhitze) vorheizen. Eine Gugelhupfform (Fassungsvermögen 2,5 Liter) fetten und mit Mehl bestäuben.

Die Äpfel schälen und grob raspeln.

Die Marzipanrohmasse auch grob raspeln.

Das Mehl mit Backpulver sieben.

Die Butter mit Zucker und Vanillezucker in eine große Schüssel geben. Zu einer sehr cremigen Masse rühren (das dauert in der Regel ca. 10 Minuten). Die Masse sollte sehr hell sein. Die Eier nach und nach zugeben.

Das Mehl löffelweisse zugeben. Danach die Milch und die Mandeln. Alles verrühren und zum Schluss die Äpfel und Marzipan zugeben, unterrühren. So schön fluffig sollte die Masse aussehen.

Den Teig in die Form geben und glatt streichen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Aus dem Backofen herausnehmen und ca. 5 Minuten in der Form lassen.

Danach auch ein Teller stürzen. Abkühlen lassen.

Mit Zuckerguss (150 g Puderzucker mit 2 EL Zitronensaft verrühren) begiessen und getoasteten, grob gehackten Mandeln bestreuen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*