Linzer Kipferl – zartes Spritzgebäck

Linzer Kipferl – zartes Spritzgebäck

Ich freue mich immer auf die Adventszeit, endlich kann man jeden Tag Plätzchen backen 🙂 Seit ich die Linzer Kipferl zum ersten Mal gebacken habe und meine Freunde und Familie die probiert haben dürfen sie nicht fehlen. Die kleinen süßen Kipferlchen zergehen auf der Zunge. Die werden immer mit Himbeermarmelade oder Nutella bestrichen und in Schokoladenglasur getaucht. Am besten bewahrt man die leckeren Weihnachtsplätzchen in einer gut verschließbaren Blechdose auf. So bleiben sie wochenlang frisch.

Zutaten:

  • 1/2 cup gemahlene Haselnüsse
  • 230 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 70 g Stärke
  • 10 g Vanillezucker
  • 110 g Puderzucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Zimt
  • abgeriebene Schale von einer 1/2 Zitrone

Zusätzlich:

  • Marmelade, Nuttela
  • Zartbitter Kuvertüre
  • Fleischwolf mit Stern – Spritzgebäckvorsatz

Alle Zutaten in einem Food Professor zu einem Mürbeteig verarbeiten. Das geht auch ganz einfach mit den Händen 😉 Etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Backofen auf 170°C vorheizen (Umluft).

Den Teig durch den Fleischwolf mit Stern drehen. Kleine Stücke abschneiden und zu Kipferln formen.

Diese 10-12 Minuten backen und danach abkühlen lassen.

Die Kipferl mit Marmelade oder Nutella bestreichen und mit einer zweiten Hälfte zusammensetzen. Ca. eine Stunde stehen lassen. Danach die Kuvertüre schmelzen. Man kann eine oder beide Spitzen der Plätzchen in die Schokoglasur tauchen. Am besten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und trocknen lassen. In einer Blechdose aufbewahren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*