Käsekuchen mit Rhabarber-Himbeer-Mousse

Dieser Käsekuchen sammelt nur Lob 🙂 Der perfekte Kuchen für den Sommer. Nicht zu süß und super erfrischend. Er schmeckt köstlich und lässt sich einfach vorzubereiten. Bleibt sehr lange frisch. Die Mousse ist schön leicht und fluffig. Sieht er nicht toll aus?

Zutaten für den Boden:

  • 19 – 20 Butterkekse (Leibnitz)

Zutaten für die Käsemasse:

  • 200 g Zucker
  • 700 g Philadelphia Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 200 g Schlagsahne (30% Fett)
  • 3 Eier (Größe M)
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 TL Vanillepaste

Zutaten für die Mousse:

  • 750 g Rhabarber (am besten nur die rot-pinke Enden)
  • 150 g Himbeeren
  • Saft einer halben Zitrone
  • 100 g Zucker
  • 5 Blätter Gelatine
  • 400 ml kalte Schlagsahne (30% Fett)

Zusätzlich:

  • 200 g Schlagsahne (30% Fett)
  • Handvoll frische Himbeeren
  • Handvoll Pistazien, gehackt und getoastet

Eine Backform (33 x 23 cm) mit Backpapier auslegen. Den Boden mit den Butterkeksen auslegen.

Den Backofen auf 160°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.

Für die Käsemasse, alle Zutaten verrühren.

 

In die Form geben und glatt streichen.

 

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen. Die Tür des Backofen öffnen und den Käsekuchen bei offener Tür komplett auskühlen lassen.

Inzwischen die Mousse zubereiten. Den Rhabarber waschen und in 1 cm kleine Stücke schneiden. Mit Zucker und Zitronensaft vermischen. In einem Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, die Himbeeren zugeben und so lange leise köcheln lassen, bis sich die Früchte verkocht haben.

In einen Mixer geben und glatt pürieren.

Die Gelatineblätter im kalten Wasser einweichen, das Wasser abtropfen lassen. Die Gelatine in einer Glasschüssel im Wasserbad schmelzen lassen. Die Gelatine sollte flüssig werden. Nun achten, dass die Gelatine nicht kocht!

Die Gelatine zum Rhabarber-Himbeere-Püree geben und mit Hilfe eines Schneebesens verrühren.

Auf Zimmertemperatur abkühlen, immer wieder umrühren, so dass das Ganze nicht fest wird.

Die Schlagsahne steif schlagen. Zuerst 3 EL von der Sahne mit dem Püree vermischen, danach den Rest vorsichtig unterheben.

Die Mousse auf dem Käsekuchen gleichmässig verstreichen.

Am besten über Nacht im Kühlschrank kühlen, so dass die Mouse fest wird.

Die Schlagsahne schlagen und die Stücke damit dekorieren. Mit gehackten Pistazien bestreuen und frischen Himbeeren servieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*