Joghurt Himbeer Gugelhupf

Dieser Gugelhupf erinnert mich sehr an meine Kindheit … In Polen, unter anderen in meiner Familie wurde der Joghurtkuchen (in Polen Babka genannt) meistens an Ostern gebacken. Da ich einfach Lust darauf hatte und nicht unbedingt bis Ostern warten wollte, habe ihn jetzt gebacken ­čÖé

Der Gugelhupf ist sehr fluffig und gleichzeitig saftig. Die Himbeere verfeinern den Geschmack. Die Mischung leicht s├╝├č und s├Ąuerlich ist einfach perfekt!

Zutaten:

  • 3 Eier (Gr├Â├če L)
  • 170 g Weizenmehl
  • 1 P├Ąckchen Puddingpulver, Vanillegeschmack
  • 110 g Feinster Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 125 ml Pflanzen├Âl
  • 250 ml Naturjoghurt (1,5 % Fett)
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g frische Himbeeren

Eine Gugelhupfform (2,5 Liter / 10 cup) fetten und mit gemahlenen Mandeln oder Paniermehl bestreuen.

Den Backofen auf 170┬░C (Ober- Unterhitze).

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker sehr schaumig schlagen. Die Eiermasse sollte sein Volumen verdoppelt haben und sehr cremig sein. Inzwischen das  Mehl mit dem Backpulver und dem Puddingpulver in eine Schüssel sieben, auf die Seite stellen.

Das ├ľl langsam zu der Eiermasse einflie├čen lassen. Joghurt zugeben und umr├╝hren. Das Mehl nach und nach untermischen. Ganz zum Schluss die Himbeeren sehr vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form f├╝llen und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten goldgelb backen. St├Ąbchenprobe machen ob der Kuchen gebacken ist ­čÖé Den Kuchen in der Form ausk├╝hlen lassen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*