Incredibly Moist Carrot Cake – Der weltbeste Karottenkuchen

Incredibly Moist Carrot Cake – Der weltbeste Karottenkuchen

Als Kind wollte ich nie Karottenkuchen essen … Ich dachte immer – Ohh Gott man muss ja schon viel Gemüse essen… muss man noch ein Kuchen mit Gemüse backen? Nicht unbedingt oder? 😉 naja … eines Tages kam eine Freundin zu mir und fragte nach Karottenkuchen … Sie meinte, der wäre so lecker und ich muss doch irgendwann auch einen backen … Und irgendwann habe ich mich tatsächlich entschieden ein paar Rezepte auszuprobieren. Die meisten werden mit Nüssen gebacken, was ich überhaupt nicht mag; die werden ja beim backen immer so weich – braucht kein Mensch. Hin und her und zack, habe ich ein Rezept erfunden … und ich liebe es. Der Kuchen ist ultra saftig!!! Und die Creme … Mmmnn 🙂 Probiert aus! Es lohnt sich …

Zutaten für den Kuchen:

  • 2 Eier (Größe L)
  • 150 g Brauner Zucker
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 200 g Karotten, gerieben
  • 80 g Ananas, gerieben
  • 50 g Kokosraspeln
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Salz

Zutaten für die Creme:

  • 200 ml Schlagsahne
  • 250 g Mascarpone
  • 3 EL Vanillezucker
  • 60 ml Limoncello (nicht unbedingt)

Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. Eine Springform (Durchmesser – 23 cm) mit Backpapier auslegen, fetten und mit Paniermehl ausstreuen.

In einer großen Schüssel die Eier solange schlagen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Nach und nach den Zucker zugeben und so lange schlagen bis eine cremige Masse entstanden ist. Das Sonnenblumenöl langsam zugeben und weiter schlagen. Jetzt die geriebenen Karotten, Ananas und Kokosraspeln zu der Eiermasse geben und vorsichtig vermischen. Mehl, Zimt, Backpulver, Natron und Salz sieben und nach und nach zu der Masse geben. Alles vorsichtig vermischen.

Der Teig in die Form geben und im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen. Den Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen.

Inzwischen die Creme vorbereiten. Sahne, Mascarpone und Vanillezucker in eine Schüssel geben und so lange schlagen bis eine flaumige Creme entstanden ist. Zum Schluss den Limoncello zugeben und alles verrühren.

Den Kuchen durchschneiden, die Hälfte der Creme auf den einen Boden geben und gleichmässig verteilen. Den anderen Boden darauf legen und die restliche Creme glatt streichen. Mit Pecannüssen und Zimt dekorieren. Fertig 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*