Hausgemachte Mohnmasse / Mohnback

Da kommen Kindheitserinnerungen hoch ­čÖé ! Als ich klein war hat meine Mama immer zu Weihnachten und Ostern hunderte von Kuchen gebacken. Unter anderen gab es Meinen Lieblingsmohnkuchen ganz ohne Boden … Ich kann mich noch daran erinnern wie ich die Sch├╝ssel mit meinen kleinen Fingern geputzt habe – nat├╝rlich alle Reste des Teiges sind in meinem Mund gelandet ­čśë ich war immer voll mit Mohn verschmiert aber super gl├╝cklich … Das einzige was ich nicht mochte war das Mahlen des Mohns … NAJA … Einen Tod muss man sterben ­čśë Nach dem der Mohnkuchen fertig gebacken war durfte ich so viel essen wie ich wollte – da habe ich schon alles andere vergessen!

Die Mohnmasse ist k├Âstlich! Saftig und aromatisch und sie eignet sich perfekt f├╝r alle Mohnkuchen, Pl├Ątzchen und s├╝├če Hefeteilchen. Sie l├Ąsst sich auch gut einfrieren.

Zutaten:

  • 600 g Blaumohn
  • 120 g getrocknete Cranberries
  • 60 g Pekann├╝sse
  • 2┬áFl├Ąschchen Bittermandelaroma
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 15 g weiche Butter
  • 80 g Orangeat
  • 260 g Honig

Den Mohn in eine gro├če Sch├╝ssel geben. Mit kochendem Wasser ├╝bergie├čen. Der Mohn soll komplett mit Wasser bedeckt sein. Auf die Seite stellen und abk├╝hlen lassen. Den Mohn in einem Sieb abgie├čen und abtropfen lassen. Jetzt braucht ihr einen Fleischwolf mit einer feinen Mahlscheibe. Den Mohn zweimal durch den Fleischwolf drehen / mahlen. Die restlichen Zutaten zugeben, vermischen und schon ist die Mohnmasse fertig.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*