Haselnuss – Stracciatella Dacquoise

Haselnuss – Stracciatella Dacquoise

Alle Nutella Fans aufgepasst!!! Wie klingt das? Knuspriges Haselnuss Baiser mit einer Zartbitterschokolade-Decke UND einer Straciatella Creme – Für mich Geschmacksexplosion vom Feinsten!!! Ich liebe alles was Dacquoise im Namen hat 😉 Man braucht zwar etwas Zeit und Geduld um die Torte zu zaubern aber eins kann ich garantieren – ES lohnt sich!

Zutaten für 4 Baiser-Platten:

  • 6 Eiweiß (etwa 240 g)
  • eine Prise Salz
  • 1 cup Feinster Zucker
  • 3/4 cup gemahlenen Haselnüsse, getoastet
  • 1 TL Kartoffelstärke
  • 150 g Zartbitterschokolade

Sehr wichtig – alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben! Die gemahlenen Haselnüsse im Backofen etwas toasten (die Haselnüsse einfach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 180°C etwa 8 Minuten toasten, danach abkühlen lassen!).

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, jeweils zwei Kreise von 20 cm Durchmesser zeichnen.

Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei den Zucker peu à peu (also sehr langsam!) einrieseln lassen. Die Kartoffelstärke und die Haselnüsse dazu geben und sehr vorsichtig unterheben.

Die Masse gleichmässig auf den Kreisen verteilen.

Die Masse gleichmässig auf den Kreisen verteilen.

Den Backofen auf 140° C (Umluft) vorheizen. Die Backbleche in den Ofen schieben und etwa 70 Minuten backen.

Nach der Backzeit den Backofen aufmachen und die Baiser-Platten dort auskühlen lassen (entweder ein paar Stunden, oder am besten über Nacht!).

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und die Baiser-Platten damit bestreichen.

 

Zutaten für die Stracciatella-Creme:

  • 250 g Mascarpone, gekühlt
  • 400 ml Schlagsahne, gekühlt
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 Vanilleschote, das Mark
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 50 g Zartbitterschokolade, klein gehackt

Die Vanilleschote mit dem Rücken eines Messers der Breite nach glatt streichen. Längs vorsichtig einen Teil der Schote aufschneiden. Die Schote öffnen und mit dem Rücken der Messerspitze das Vanillemark herauskratzen. Die Schlagsahne mit dem Vanillemark und dem Puderzucker steif schlagen. Langsam Mascaropne zugeben und zu einer glatten Creme verrühren. Vanilleextrakt und die gehackte Schokolade zugeben und vorsichtig unterheben. Die Creme gleichmässig auf die Platten verteilen und glatt streichen.

Eine Baiser-Platte auf ein Teller, oder eine Tortenplatte legen, die zweite und die dritte und die vierte Baiser-Platte darauflegen und nach Belieben dekorieren. Bei mir mit geriebener Schokolade und Krokant. Für ca. 4 Stunden kaltstellen. Am bestem mit einem Brotmesser schneiden.

2 Comments

  1. Do you post any of your recipes in English? They look delicious.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*