Fyrstekake mit Zimt-Äpfeln – Norwegischer Mandelkuchen

Der Mandelkuchen oder besser gesagt Fürstenkuchen, wird eigentlich nicht mit Zimt-Äpfeln gebacken. Aber was soll man machen, wenn die Lust auf Äpfel so groß ist und die verbraucht werden müssen 🙂 So entstand ein neues Rezept, das in meinen Augen sogar besser wie das Original ist! Der Kuchen ist dadurch sehr saftig und die Mischung von Kardamom in der Füllung mit den Zimt Äpfeln, macht den Kuchen besonders lecker. Der Teig lässt sich gut ausrollen und die Füllung ist schnell und einfach zubereitet. Der Kuchen bleibt lange frisch und schmeckt mit einer Kugel Lieblingseis sooo köstlich 🙂

Zutaten für den Teig:

  • 110 g kalte Butter
  • 90 g Puderzucker
  • 250 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 75 ml Sahne (32% Fett)
  • 1 Eigelb (Größe M)

Zutaten für die Füllung:

  • 2 Eiweiß
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Prise Salz
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • 1 großer Apfel
  • 1 TL Zimt

Zusätzlich:

  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Alle Zutaten für den Teig entweder mit den Hängen, oder mit Hilfe eines Food Processors zu einem Mürbeteig verarbeiten.

Den Teig teilen: 2/3 + 1/3. Bei mir waren es ca. 350 g / 230 g.

Beide Teigstücke jeweils zu einer Kugel formen, flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 160°C (Ober- Unterhitze) vorheizen. Eine Tarte Form mit abnehmbaren Boden (Durchmesser 25 cm) fetten und mit Mehl bestäuben. Den Apfel schälen, entkernen und in sehr dünne Spalten schneiden.

Das Eiweiß steif schlagen. Die Mandeln mit Butter, Puderzucker, Vanilleextrakt, Salz und Kardamom in einer Schüssel vermischen.

Zuerst das größere Teigstück aus dem Kühlschrank herausnehmen und zu einem Kreis ausrollen. Diesen in die Form geben und an den Rand fest andrücken. Den Boden mit den gemahlenen Mandeln bestreuen.

Die Apfelspalten auf dem Boden gleichmässig verteilen, mit Zimt bestreuen.

Die Mandelfüllung löffelweise darauf geben und glatt streichen. Achtung! Die Füllung ist ziemlich dickflüssig! Eventuell mit den Fingern, vorsichtig aus den Apfelspalten glatt ziehen. Das andere Teigstück aus dem Kühlschrank herausnehmen und ebenso ausrollen.

In ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden. Diese gitterförmig auf der Mandelfüllung legen. Das Eigelb leicht verrühren und den Teig-Gitter damit bepinseln.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten goldbraun backen. Aus dem Backofen herausnehmen und auskühlen lassen.

Mit einem scharfen Messer schneiden und mit Lieblingseis servieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*