Feinster Käsekuchen

Feinster Käsekuchen

Ich glaube alle Leute die ich kenne lieben Käsekuchen 🙂 Am Freitag hatten drei Freunde von mir Geburtstag und ich habe mir gedacht, ich backe einen Käsekuchen und jeder bekommt ein Stück mit einer Kerze … Es war ein lustiger Tag … Und der Käsekuchen war mega – sehr saftig, nicht zu süß und er war… schnell weg! Jemand hat sogar gesagt, er sei der beste der Welt … fand ich nicht mal übertrieben 😉 Irgendwann hat eine Omi (tolle Frau!) gesagt: probier den anstatt nur mit Quark; halb halb mit Schichtkäse zu backen … Was habe ich gemacht?! Natürlich ausprobiert und nicht bereut 😉

Zutaten für den Boden:

  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 150 g weiche Butter

Zutaten für den Belag:

  • 400 g kalte Schlagsahne
  • 5 Eier (Größe M)
  • 150 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von einer Zitrone
  • 2 Packungen Puddingpulver (Sahne-Geschmack)
  • 400 g saure Sahne
  • 500 g Quark (Magerstufe)
  • 500 g Schichtkäse (10% Fett)

Eine Springform (28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und fetten. Backofen vorheizen (180° Ober-/Unterhitze). Alle Zutaten außer Sahne sollten Zimmertemperatur haben!

Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles zu einem Teig verarbeiten. Gut die Hälfte des Teiges auf dem Springformboden ausrollen und den Springformrand darumlegen. Ca. 15 Minuten backen. Aus dem Backofen herausnehmen und bißchen abkühlen lassen. Übrigen Teig zu einer Rolle formen, als Rand an die Form drücken, so dass ein hoher Rand entsteht.

Für den Belag die Sahne steif schlagen. Eier mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale in einer Rührschüssel mit dem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe etwa 2 Min. aufschlagen. Puddingpulver, saure Sahne, Quark und Schichtkäse unterrühren. Zum Schluss die Sahne unterheben. Die Quarkmasse gleichmäßig in die Form gießen. Ca. 70 Minuten backen. Backtemperatur auf 160°C reduzieren.

Den Käsekuchen im Backofen auskühlen lassen.  Für ein paar Stunden im Kühlschrank kühlen und servieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*