English Muffins – Britische Toasties

Hallo meine Lieben! Ich hoffe Ihr verbringt den Sonntag mit den Liebsten 🙂 Seid Ihr Frühstücks- oder eher Brunch-Fans?? Am Wochenende gibt es bei mir immer was leckeres zum Frühstück … Sonntags ist Ausschlafen angesagt! Danach gibt es immer leckeren Brunch. Zur Feier des Tages, gab es endlich selbstgemachte Englische Muffins …
Kennt ihr Eggs Benedict? Das Gericht wird genau mit den Muffins serviert.
Zutaten für 10 Stück:
  • 450 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 2 TL Trockenhefe
  • 275 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Zusätzlich:

  • Hartweizengrieß
  • 1 TL Pflanzenöl

Das Mehl in eine Küchenschüssel sieben, Salz zugeben und verrühren.

Lauwarme Milch mit Hefe und Zucker verrühren, 5 Minuten stehen lassen. Zum Mehl geben und zu einem glatten Hefeteig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, die Schüssel abdecken und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort  gehen lassen.

Den Teig noch mal durchkneten und 1 – 1,5 cm dick ausrollen. Mit einem 9 cm runden Ausstecher die English Muffin ausstechen.

 

Die Arbeitsfläche mit Hartweizengrieß bestreuen und die ausgestochenen Muffins zugedeckt darauf legen, mit einem Tuch abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Nun eine Pfanne erhitzen, mit einem Pinsel hauchdünn mit dem Öl bepinseln, mit  Weizengriess bestreuen und die Muffin darauf setzen.

Auf mittlere Stufe (5 von 9 Induktion bei mir) für rund 6 Minuten braten, bis die untere Seite leicht gebräunt ist, nach ca. 2 – 3 Minuten umdrehen und fertig backen. 

Die Muffins gehen noch in der Pfanne schön auf. Auf einem Auskühlgitter abkühlen lassen.

Die Englische Muffins lassen sich sehr einfach und gut einfrieren. In einem Toaster oder im Backofen kurz aufbacken.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*