Drunken Hazelnut Chocolate Fudge Cake

Gerade in dieser komischen Situation braucht man einfach eine gute Torte mit viel Schokolade und … Schnaps … viel Schnaps 😉 sonst wird man noch verrückt!!! Man kann die Torte natürlich auch ohne Alkohol zubereiten. Anstatt Schnaps kann man die Torte mit Schwarzem Tee vermischt mit Zitronensaft tränken.

Zwei schöne Schichten Schoko-kuchen, getränkt mit Haselnuss-Schnaps, belegt mit einer köstlichen Schoko-Creme und getoasteten Haselnüssen. Noch Fragen? 🙂

Ein Traum für Schokoladen Fans!

Zutaten für die Creme:

  • 225 g Zartbitterschokolade (mindestens 54% Kakao)
  • 100 g Dark Muscovado Zucker, oder Brauner Zucker
  • 225 g Butter
  • 5 EL Kondensmilch
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zutaten für den Teig:

  • 175 g weiche Butter
  • 120 g Feinster Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 3 EL Golden Syrup oder flüssiger Honig
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 220 g selbsttreibendes Mehl
  • Prise Salz
  • 40 g Backkakao

Zusätzlich:

Zuerst die Creme vorbereiten. Alle Zutaten in einem Topf so lange erhitzen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Immer wieder umrühren. Vom Herd nehmen, in eine Schüssel umfüllen, mit Klarsichtfolie abdecken und zuerst etwas abkühlen lassen, danach kalt stellen bis die Creme fester, bzw. streichbar geworden ist.

Den Backofen auf 180°C (Ober- Unterhitze) vorheizen. Zwei Formen (Durchmesser 20 cm) fetten und mit Mehl bestäuben.

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier zugeben. Den Golden Syrup oder Honig unterrühren. Die gemahlene Haselnüsse, gesiebtes Mehl, Kakao und Salz unterrühren.

Den Teig halbieren und in die Formen füllen, glatt streichen. Beide Formen in den Backofen geben und ca. 30 Minuten backen. Unbedingt Stäbchenprobe machen ob die beiden Kuchen fertig gebacken sind.

Aus dem Backofen herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Haselnusskerne in einer Pfanne toasten. Auf ein Küchenpapiertuch geben und mit einem zweiten Tuch darüber rollen, so werden die Nüsse geschält. Die Haselnüsse entweder klein hacken oder in einem Food Processor zerkleinern.

Die Böden mit einem Holzspieß einstechen und mit je 4 EL Haselnuss Schnaps tränken. Einen Boden auf ein Teller oder Tortenplatte legen.

Die Hälfte der Creme darauf geben und glatt streichen. Mit 2 EL Nüssen bestreuen.

Den zweiten Boden darauf setzen.

Die Torte komplett mit der Creme bestreichen. Mit übrigen Nüssen bestreuen.

Man kann die Torte tatsächlich gleich anschneiden. Wichtig ist – falls ihr die Torte in den Kühlschrank stellt, diese dann ca. 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank herausnehmen. Sonst ist die Creme viel zu hart.

Hier zeige ich euch welche Produkte ich verwendet habe 🙂

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*