Dacquoise Baiser Torte mit Walnüssen und Datteln

Die Weltbeste Torte die man sich vorstellen kann. Knuspriges Baiser mit Datteln, Karamellcreme und Nüssen und natürlich Datteln. Die Mischung ist einfach nur perfekt. Eure Gäste werden sie lieben 🙂

Zutaten für 2 Baiser-Platten:

  • 6 Eiweiß
  • 1/2 TL Salz
  • 300 g Feinster Zucker
  • 2 EL Brauner Zucker (Demerara)
  • 1 TL Weinessig oder Zitronensaft
  • 8 getrocknete Datteln, klein geschnitten

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, jeweils einen Kreis von 23 cm Durchmesser zeichnen.

Eiweiss mit dem Salz steif schlagen, dabei den Zucker zugeben (langsam!). Weinessig oder Zitronensaft zufügen und noch kurz aufschlagen. Die Datteln vorsichtig unterheben.

Die Masse halbieren und gleichmässig auf den Kreisen verteilen.

Den Backofen auf 180° C vorheizen. Die Backbleche in den Ofen schieben und 5 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 140°C reduzieren und weitere 90 Minuten backen. Nach der Backzeit den Backofen aufmachen und die Baiser-Platten im Backofen auskühlen lassen (entweder ein paar Stunden, oder am besten über Nacht!).

Zutaten für die Creme:

  • 250 g Mascarpone, gekühlt
  • 300 ml Schlagsahne, gekühlt
  • 1 EL Puderzucker
  • 150 g Dulce de leche
  • 1/2 cup Walnüsse oder Pecannüsse, klein gehackt
  • 10 Datteln, klein geschnitten

Marscarpone mit Dulce de leche verrühren. Schlagsahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Vorsichtig unter die Mascarponecreme unterheben. Walnüsse und Datteln hinzufügen und ebenso vorsichtig unterheben.

Eine Baiser-Platte auf ein Teller, oder eine Tortenplatte legen, mit der Karamellcreme bestreichen, die zweite Baiser-Platte darauflegen und nach Belieben dekorieren. Für ca. eine Stunde kaltstellen. Fertig!

EN Version:

Ingredients for 2 large meringues:

  • 6 egg whites
  • 300 g caster sugar
  • a pinch of salt
  • 2 TBS Demerara Sugar (Brown Sugar)
  • 1 TSP white vinegar or lime juice
  • 8 dried dates, chopped

All ingredients should be at room temperature.

Beat the egg whites with the addition of salt, until stiff peaks form. Gradually add sugar and brown sugar while still beating. Beat in the white vinegar. Add the dates and stir delicately with a spoon. Line two sheet pans with baking paper.

On each sheet pan, draws two circles of 23 cm diameter. Divide the prepared meringue mixture into two portions. Spoon the mixture out onto the prepared circles.

Preheat the oven to 180 ° C. Put the baking sheets in the oven and bake for 5 minutes. Then reduce the temperature to 140 ° C and bake for another 90 minutes. After the baking time, open the oven and let the meringue cool down in the oven (for few hours, or preferably over night!).

Cream:

  • 250 g mascarpone, chilled
  • 300 ml double cream, chilled
  • 1 tbsp icing sugar
  • 150g dulce de leche
  • ½ cup walnuts or pecans, chopped
  • 10 dried dates, chopped

Stir Marscarpone with dulce de leche. Beat the cream with the icing sugar until it starts forming soft peaks. Using a spoon, gradually stir in mascarpone. Add walnuts and dates and stir carefully.
Divide the prepared cream into two portions and lay evenly on each meringue. Place on a serving plate.
Assemble the cake by stacking up the meringues. Refrigerate for a couple of hours. Slice with a serrated knife. Decorate with chopped walnuts and dates.
Bon appetit 🙂

16 Comments

  1. Gertraud Stift

    Ich gehe davon aus dass das Schlagobers geschlagen wird und nicht flüssig zum Mascarpone gegeben wird?
    Danke!

  2. Hi how do I get the recipe for this cake in English? It looks divine 👌🏻😍

    • Thank you my Dear, here you go:

      Ingredients for 2 large meringues:

      6 egg whites
      300 g caster sugar
      a pinch of salt
      2 TBS Demerara Sugar (Brown Sugar)
      1 TSP white vinegar or lime juice
      8 dried dates, chopped

      All ingredients should be at room temperature.

      Beat the egg whites with the addition of salt, until stiff peaks form. Gradually add sugar and brown sugar while still beating. Beat in the white vinegar. Add the dates and stir delicately with a spoon. Line two sheet pans with baking paper.

      On each sheet pan, draws two circles of 23 cm diameter. Divide the prepared meringue mixture into two portions. Spoon the mixture out onto the prepared circles.

      Preheat the oven to 180 ° C. Put the baking sheets in the oven and bake for 5 minutes. Then reduce the temperature to 140 ° C and bake for another 90 minutes. After the baking time, open the oven and let the meringue cool down in the oven (for few hours, or preferably over night!).

      Cream:

      250 g mascarpone, chilled
      300 ml double cream, chilled
      1 tbsp icing sugar
      150g dulce de leche
      ½ cup walnuts or pecans, chopped
      10 dried dates, chopped

      Stir Marscarpone with dulce de leche. Beat the cream with the icing sugar until it starts forming soft peaks. Using a spoon, gradually stir in mascarpone. Add walnuts and dates and stir carefully.
      Divide the prepared cream into two portions and lay evenly on each meringue. Place on a serving plate.
      Assemble the cake by stacking up the meringues. Refrigerate for a couple of hours. Slice with a serrated knife. Decorate with chopped walnuts and dates.
      Bon appetit 🙂

  3. Hallo Agnes die Torte ist bestimmt super lecker😊 nur leider konnte ich bisher nirgendswo Dulche de lerche gefunden. Kann man stattdessen was anderes verwenden??
    Ganz liebe Grüße

    • tastymatter

      Hallo Andrijana, die Torte schmeckt am besten wenn man dulce de lache nimmt … Man findet es in jedem großen Supermarkt mit russischen Spezialitäten. Die Marke heißt DOVGAN, frag einfach nach “Karamell Kondensmilch Erzeugnis Gezuckert”. Falls du es nicht finden solltest melde dich einfach noch mal, ich schreibe dir wie man dulce de lache selbst herstellen kann. LG Agnes

  4. Super lecker und man kann sie einen Tag vorher zubereiten weicht nicht durch vielen Dank für das tolle Rezept wird zur Hochzeit gebacken

  5. Zdeni Butler

    Eine fantastische Torte! Danke für dieses tolle Rezept! Ich habe übrigens auch kein dulce de leche im Supermarkt gefunden und es einfach selbst gemacht! Rezept gerne auf Anfrage! Diese Torte wird es bei uns sehr oft geben!

  6. Hallo zusammen ich kann mich nur anschließen es ist eine so leckere Torte ich habe sie für meinen Sohn zur Hochzeit gebacken wie ein Märchen.

  7. Patricia Joy

    Hallo, der Kuchen ist einfach eine Wucht. Er sieht einfach super extravagant aus und schmeckt einfach so einzigartig lecker. Leider ist mir beim ersten Baiser Versuch ein Fehler unterlaufen, da ich Eiweiß und Zucker direkt und langsam zusammen aufgeschlagen ist. Dadurch ist leider das Eiweiß nicht steif geworden. Hab es anschließend erst aufgeschlagen und dann den Zucker dazu gemacht. Leider ist mir dann auch eine der Baiserplatten komplett zerbrochen :/ haben sie dann aber wieder zusammen gepuzzelt 😂. Kann den Kuchen aber trotzdem einfach nur weiter empfehlen. Alle haben ihn geliebt und hat auch echt Spaß gemacht den zu backen.

    Ich habe nur eine Frage. Ich krieg die Baiserplatten am Ende nur sehr schwer vom Backpapier. Ist das vlt nur bei mir so? Wie kriegt ihr es am besten runter ?

    • tastymatter

      Liebe Patricia, ich lege die Platte immer vorsichtig auf eine Hand und mit der anderen ziehe ich das Backpapier ab 🙂 Ich freue mich wenn es beim nächsten Mal klappen würde 🙂 LG Agnes

  8. Patricia Angst

    Hallo, kann ich die fertige Torte auch einen Tag im Kühlen aufbewahren?
    LG Patricia

    • tastymatter

      Hallo Patricia, klar kannst du das machen 🙂 Habe vor ca. 2 Wochen eine Baiser Torte auch ein Tag vorher gebacken und am nächsten Tag meinen Gästen serviert! LG Agnes

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*