Bounty Gugelhupf

Sooo ich bin im Urlaub und genieße die Sonne, den Strand und das Meer … Da ich Euch nicht im Stich lassen wollte, habe mein Laptop mitgenommen. Jetzt kann ich in Ruhe die Rezepte  für die Köstlichkeiten, die ich vor dem Urlaub zubereitet habe, hochladen 😉

Als erstes kommt das tolle Rezept für einen Bounty Gugelhupf. Schön schokoladig und saftig. Er schmeckt nach Sommer 🙂 Ein Traum für alle Kokos-Liebhaber.

Zutaten für den Teig:

  • 230 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 1 TL Natron
  • 55 g Backkakao
  • 200 g Zucker
  • 180 g weiche Butter
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 80 g Saure Sahne (10% Fett)
  • 150 ml kochendes Wasser
  • 180 g Chocolate Chips oder gehackte Schokolade

Zutaten für die Kokosmasse:

  • 45 g Eiweiß
  • 150 g Puderzucker
  • 15 g Speisestärke
  • 150 g Kokosraspeln
  • 60 ml Schlagsahne (30% Fett)

Schoko-Guss:

  • 100 ml Schlagsahne (30% Fett)
  • 130 g Chocolate Chips oder gehackte Schokolade

Den Backofen auf 170°C (Oben- Unterhitze) vorheizen. Eine Gugelhupf-Form (mindestens 2 Liter Fassungsvermögen) mit Butter fetten und mit Mehl bestäuben.

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Das Mehl mit Natron und Kakao sieben. Zucker, Butter, Eier, Vanilleextrakt und Saure Sahne zufügen und alles glatt rühren. Das kochende Wasser langsam zugeben und verrühren. Die Chocolate Chips zugeben und vermischen. 2/3 der Masse in die Form geben. Für die Kokosmasse, das Eiweiß steif schlagen, nach und nach den Zucker zugeben und so lange schlagen bis eine klebrige Zuckermasse entstanden ist. Stärke, Kokosraspeln und Schlagsahne zugeben und verrühren.

Die Masse in die Form geben. Mit der restlichen 1/3 der Schokomasse bedecken.

Den Kuchen ca. 60 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Ihr könnt gerne Stäbchenprobe machen, um zu sehen ob der Kuchen gebacken ist.

Den Kuchen aus dem Backofen herausnehmen und ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, danach auf ein Teller stürzen. Für den Schoko-Guss die Sahne erwärmen (fast zum Kochen bringen, aber nicht aufkochen!), vom Herd nehmen und die Schokolade zugeben. Etwa 2 Minuten stehen lassen und danach verrühren bis eine dickflüssige Masse entstanden ist. Den Kuchen damit begießen. Am besten noch warm servieren, da sind die Schokostückchen schön weich. Ihr könnt auch gerne mit Mini Kokosnüssen und Kokoschips den Kuchen dekorieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*